Schlammfeldentwässerung, Vodokanal St. Petersburg

Dosiersystem Vodokanal St. Petersburg

Rund um St. Petersburg sind vor Jahren mehrere Schlammfelder angelegt worden, um den kommunalen und industriellen Schlamm zwischenlagern zu können. Zur Schonung der Umwelt entschied die Regierung von St. Petersburg die Felder ab sofort trocken zu legen.

Mit unserem russischen Partner, der Fa. New Technologies Plus als Hauptauftragnehmer, lieferten wir die Dosiertechnik für die Schlammstabilisierung, Schwermetall-abtrennung und Geruchsbekämpfung und montierten diese in der mobilen Entwässerungsanlage „Ecotrain“. Zudem automatisierten wir den Entwässerungs-prozess.

Anwendung:

Nachdem der Schlamm aus den Schlammfeldern in die Zwischentanks befördert worden ist, werden ihm zur Stabilisierung und Geruchsbekämpfung verschiedene Chemikalien zugegeben. Der so vorbereitete Schlamm wird nun mittels zwei Förderpumpen (Förderleistung der Pumpen jeweils 350 m3/h) in die Textilfilterrohre geleitet. Gleichzeitig wird der Polyelektrolyt zugeführt. Anschließend wird dieser in den Textilfilterrohren gravimetrisch entwässert und als Trockensubstanz für weitere Anwendungen vorbereitet.

Leistungsumfang:

  • Dosiersystem auf Basis von Membran-Dosier- und Exzenterschneckenpumpen.
  • Komplette Verrohrung von Schlamm-förderpumpen. Rohrleitungen aus Edelstahl und PEHD.
  • Steuerschaltschrank und Automatisierung des gesamten Entwässerungsprozesses.
  • Aufstellung und Inbetriebnahme des Entwässerungssystems.